Portfoliotheorie (4) – Was bringt Rebalancing?

In den letzten 3 Teilen der Serie “Portfoliotheorie” ging es im Wesentlichen darum, wie Risiken mit Hilfe des Maximum Drawdowns gemessen, das eigene Risikoprofil bestimmt und Risiken durch Diversifikation minimiert werden können.
Abschließend stellt sich die Frage, wie aktives Risikomanagement durch regelmäßiges Rebalancing Risiko und Rendite beeinflusst.

Nach oben scrollen